Tausend Tode

Liebe Freunde tödlicher Texte. Es gibt Situationen, in denen es gar nicht schlimm ist, eine Nummer zu sein. Das hier ist so eine. Ich bin die Nummer 202, aber es ist ok. Sehr ok. Ich bin Teil von etwas Größerem. (Wie bescheuert sich das anhört, aber nicht anfühlt.) Es soll auch mal jemand die Nummer

Weiterlesen

Risikoanalyse

Liebe Freunde produktiver Pleiten. Ihr habt einen Plan, oder? Ihr wisst, was abgeht. 2015 ist das Jahr. Ihr werdet das Haus rocken. Wobei das natürlich jeder selbst definieren muss, was „rocken“ heißt: vom geschmeidig statusbewahrenden Popschlager bis zum desaströsen Noisepunk ist da alles drin. Oder habt ihr doch keinen Plan? Lasst das alles erst mal

Weiterlesen

Missglückte Glücksgeständnisse

Liebe Freunde antiquierter Ausblicke. Ich mag Jahresrückblicke nicht. Die machen schlechte Laune. Das Vergangene knabbert an den Zehen und ringt einem nur ein gealtertes Lächeln ab. Und das mit den guten Vorsätzen habe ich schon vor Jahrzehnten aufgegeben, als an einem verregneten Neujahrsmorgen die ganzen guten Vorsätze voll gebrochen und vollgebrochen im rotbraunen Böllerschmier auf

Weiterlesen