Erstaunliche Unmöglichkeit

Veröffentlicht von

Liebe Freunde guter Gründe.
Fragt mich nicht, woher es kommt, aber irgendwann lag ein Buch auf meinem Schreibtisch, das sich mit Pfahlbauten am Bodensee auseinandersetzt. Ich habe weder Ahnung von noch Interesse an diesem Thema. Beim Durchblättern bin ich auf ein paar Seiten mit Recyclingpotential gestoßen. Manchmal gab es sogar Illustrationen, das hat mich an die Geschichte mit Prinz Eisenherz erinnert. Ich habe also, wie schon desöfteren im Leben, das Beste aus meinem Desinteresse gemacht. Werft gerne einen Blick auf diese teilverdunkelten Konfusionsbeschleuniger, bevor Ihr wieder dem Alltag nachgeht und in Ameisenarbeit vertieft über das instabile Fundament der Unmöglichkeit schlurft. In diesem Sinne: Genießt gewinnbringende Einblicke in die Entwicklungsstufen vergangener Zeitperioden und findet heraus, wie tief die schweren Fragen im Seeschlick stehen. Lasst Tatsachen sprechen – und die Veränderung auch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.