Charakterstarke Unsinnsbekundungen

Liebe Freunde eiliger Euphorie. Endlich November. Wir schleichen durch das triste Grau und bekommen so langsam die Gravitationskraft des Besinnlichkeitsterrors zu spüren. Wie schön ist das denn, bitte! Ich kann kaum noch. Also folgt dem Frohlocken und freut Euch auf das Innehalten. Um Euch die Wartezeit bis zur Jahresbilanz zu verkürzen, hier noch ein paar

Weiterlesen

Die Coolness wird müde

Liebe Freunde labiler Lebensfreude. Uncool zu sein, ist gar nicht so schlimm. Viel schlimmer ist die halbe Müdigkeit, die sich auf die ganzen Tage legt wie abgestandener Frischkäse. Meine Arbeit besteht heute darin, diese Schwerübermüdung aktiv zu artikulieren. Wer bosslike alle Tricks beherrscht und mit geilen Aktionen kommt, die nicht jeder draufhat, sollte vielleicht mal

Weiterlesen

Realitätsklarheit und Wohlseinswandel

Liebe Freunde schattiger Sommerlöcher. Neulich bin ich ins Sommerloch gefallen. Das tat gar nicht weh. Da bin ich immer noch drin und habe beschlossen, hier für einige Zeit meine Zelte aufzuschlagen. Es ist gemütlich, mein Kopf liegt federleicht im Schatten des Alltags. Aber bevor ich das Daunenhirn noch weiter nicht beschäftige, belästige ich euch mit

Weiterlesen