In den Werkstätten der Fantasie

Liebe Freunde nüchterner Negation. Die Sonne ist schon ein heißer Knödel, Kaum dreht sie frühlingsmäßig ein bisschen auf, machen das die Leute auch. Strahlen kribbeln, Tiere krabbeln, Menschen knubbeln exponiert über den Asphalt ihrer Träume. Nicht so forsch, möchte man da fast sagen, es ist noch Luft nach oben, die warmen Monate beginnen doch erst.

Weiterlesen

Irgendwelche Fragen

Liebe Freunde pragmatischer Perfektion. Es tut mir aufrichtig Leid Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Pohlmann-Kapitel sechs und sieben nun erhältlich sind. Greifen Sie zu, solange diese Welt noch existiert und Sie die Chance haben, sich aus ihr hinauszuträumen. Nachdem es um Joachim-Alexander Pohlmann und seinen treuen Begleiter, das kleine Übel, lange ruhig gewesen ist,

Weiterlesen

Utopisches Frühlingserwachen

Liebe Freunde irgendwelcher Typen. Läuft alles soweit rund, Ihr formidablen Frühlingserwacher? Ich hoffe doch. Dennoch, auch ein Jammern auf hohem Niveau ist immer noch ein Jammern, also sei an dieser Stelle das Bedauern darüber geäußert, dass man nicht deutlich glücklicher ist. Ansonsten habe ich eine neue Redwendung für Euch. „Der spinnt“ oder „Der hat ja

Weiterlesen

Ein Fan von Stirn in Falten

Liebe Pohlmann-People. Ich mache ja jetzt in Fortsetzungsgeschichten, das habt Ihr spätestens seit diesem Eintrag mitbekommen. Wer es noch nicht weiß, weil sie Wichtigeres zu tun hatte: Joachim-Alexander befindet sich auf seinem Weg. Und wenn er schon das Ziel nicht kennt, weiß er seit kurzem auf jeden Fall den Grund seiner Reise. Mit dem kleinen

Weiterlesen

Pohlmann zieht um

Liebe Pohlmann-Freunde. Nur kurz zwei Neuigkeiten, denn Ihr müsst weiter. Erstens, es gibt ein drittes Kapitel von Pohlmann. Zweitens, Pohlmann ist umgezogen. Also virtuell, meine ich. Er hat eine neue Adresse und wohnt jetzt in einer eigenen Subdomain. Ich bin weiter fleißig dabei, ihm die Zimmer einzurichten. Was braucht denn so ein Pohlmann, damit er

Weiterlesen

Herr Pohlmann sucht das Glück

Liebe Freunde phantastischer Phortsetzungsgeschichten. Para Neujahr! Seid Ihr gut über die Jahreswände geklettert? Ich habe mir überlegt, dieses Jahr weniger Fremdwörter zu benutzen und etwas mehr Selbstwörter zu verwenden. Soll heißen: bisschen mehr schreiben statt streichen. Erwartet Wunden, keine Wunder. Aber erwartet etwas. Kennt Ihr eigentlich Joachim-Alexander Pohlmann? Den kannte ich bis vor kurzem auch

Weiterlesen

Seltene Dekorationsartikel

Liebe Freunde fluoreszierender Vielfalt. Was die Welt kostet, weiß ich nicht. Dafür weiß ich jetzt, wie viel das Glück kostet. Es sind fast überall neun Euro. Allein der Rotwein macht es etwas teurer. Und ich weiß endlich, was textliche Unzulänglichkeiten sagen – oder war Euch bekannt, dass schräge Formulierungen tatsächlich „scheiße“ sagen können, wenn sie

Weiterlesen

Wahrheitsbehauptungen vermeiden

Liebe Freunde klappbarer Pappplakate. Habt ihr schon alle Alltagsirrtümer überprüft und weggedacht? Habt ihr schon alle beliebigen Verbindlichkeiten niedergemetzelt und ein Statement gegen überkommenes Denken gesetzt? Solltet ihr machen, anstatt mit Heiterkeit sämtliche Glaubwürdigkeit zu verspielen. Wie jeden Monat nerve ich euch hier wieder mit den neuesten Textverdunkelungen. Wenn ihr häufiger eine helle Portion Schwarzmalereien

Weiterlesen

Fehlgeleitete Flippigkeit

Liebe Freunde hartrealer Weltkälte. Endlich ist er weg, der November. Ein Monat zum Löschen. Wenn alles nur so halbgut erträglich ist, sage ich einfach „Luftballons!“ Bald steht das Jahr wieder mal still und man zerrt sich die Schulter beim Jahresrückblick, während andere lamettabetäubt im Besinnlichkeitsstress baden. Erlaubt mir eine große Feierunwut und ein letztes Aufbäumen

Weiterlesen

Giganten der Möglichkeit

Liebe Freunde dezenter Dunkelheit. Der Herbst ist ein tolles Halbjahr. Wer noch keinen Soundtrack für diese Zeit hat, der möge sich bitte einmal „Last January“ von The Twilight Sad anhören, während die Augen durch die präparierten Reste einer wehrlosen Wochendausgabe tropfen. Und ansonsten, tja, da tut sich einiges. Aber davon findet ihr hier nichts. Hier

Weiterlesen