Drunter und drüber

Liebe Freunde versteckter Botschaften. Das war groß. Mitte September durfte ich meine Blackouts im Rahmen des Kulturfestivals Neustadt zeigen. Ein paar Impressionen aus der Galerie Gudberg findet ihr hier. Noch größer war, dass die Besucher die Ausstellung zur besten Kunstaktion gewählt haben. Aber am größten war, dass so viele Leute selbst den Stift über die

Weiterlesen

Blackouts an hellen Tagen

Liebe Freunde lichter Schwarzmalerei. Die Tage werden länger. Ist das nicht schön? Da braucht es eine textliche Sonnenbrille, um die hellen Strahlen zu verdunkeln, die uns als Spontanfrühling die Pupillen verkleinern. Will sagen: Es gibt ein paar neue Blackouts. Nehmt sie entgegen als vorsommerliches Geschenk, als Sinnelement, Orientierungsort und greifbarer Strohhalm für die tägliche Weltbewältigung.

Weiterlesen

1a B-Ware

Liebe Freunde selektiver Schwarzmalerei. Es ist so weit. Das Buch ist da. Klein und fein. Als ich im letzten Jahr hier den ersten Eintrag zu Blackout-Poems geschrieben habe, hatte ich schon so eine Ahnung, dass da noch mehr kommen würde. An einem  lauen Augustabend hat es mich dann wieder gepackt. Und nicht mehr losgelassen. Mein

Weiterlesen