Fremdmeinungsmüde

Liebe Freunde moderner Menschlichkeit. Eine große Müdigkeit legt sich auf die Seele und bedeckt die Fremdmeinungen, die ungewollt in mich einströmten. Wieso sprechen gerade alle über hochgradig Selbstverständliches und stellen es in Frage? Ich möchte nicht mehr darüber reden. Es wird zu viel geredet. Mitgefühl ist nicht museal. Menschlichkeit nicht verhandelbar, Hass ein Arschloch, schon

Weiterlesen

Unsinn, Irrsinn und Gelegenheiten

Liebe Freunde schneller Schritte. Heute morgen hatte ich noch einen Funken Verstand. Aber der muss im Laufe der letzten Stunden wohl übergesprungen sein. Es wird böse enden, das wissen wir nicht erst seit Werner Enke. Was also tun? Dem Unsinn, der mindestens so oft vorkommt wie Menschen, die helfende Hand reichen? Oder gleich auf den

Weiterlesen

Dumme Sachen vs. Eloquenzbudget

Liebe Freunde gelingender Gespräche. Das neue Jahr war kaum ein paar Tage alt, da musste die jüngste der drei Töchter ins Krankenhaus. Nichts schlimmes, alles wieder gut, danke der Nachfrage. Vor dem Eingang zum Kinderkrankenhaus lag eine Kiste mit Büchern zum Verschenken. Da kann ich natürlich nicht vorbeigehen, also habe ich mir so einen buddhistischen

Weiterlesen

Konfusionsbegabte Luftpiloten

Liebe Freunde vernünftiger Verwirrung. Und wieder neigt sich ein Sommer dem Ende entgegen. Beugt sich nach vorne und wartet auf den kühlenden Arschtritt des Herbstes, der ihn mit harten Grautönen in den Abgrund schubst. Alles geht weiter. Alles, was schön ist, lieben wir zu verändern. Ich beuge mich der subversiven Kraft der Zuversicht und schenke

Weiterlesen

Realitätsklarheit und Wohlseinswandel

Liebe Freunde schattiger Sommerlöcher. Neulich bin ich ins Sommerloch gefallen. Das tat gar nicht weh. Da bin ich immer noch drin und habe beschlossen, hier für einige Zeit meine Zelte aufzuschlagen. Es ist gemütlich, mein Kopf liegt federleicht im Schatten des Alltags. Aber bevor ich das Daunenhirn noch weiter nicht beschäftige, belästige ich euch mit

Weiterlesen