Schräge Remixe des Kapitalismus

Liebe Freunde seriöser Sätze. Hochverkehrtes Zielpublikum, seid Ihr auch bereit für viele positive Tage? Schön. Es ist eine Menge geschehen in den letzten Wochen. Die „Zeitgruppe Null“ hat als E-Book endlich das Licht der Welt erblickt, der Vorsommer nimmt uns in Frühlingshaft, während das Jahresende immer näher rückt. Und die Entspannungstechnik des gepflegten Schwarzmalens will

Weiterlesen

Zeitgruppe Null

Liebe Freunde dufter Dystopien. Gäbe es das Geruchs-Internet, Ihr könntet meinen Angstschweiß atmen. Oder zumindest das dezente Transpirat amtlicher Aufregung. Für die zeitarmen Hektikhasen unter Euch hier in Kürze das Wichtigste: Am 13. Mai erscheint mein Roman „Zeitgruppe Null“ als E-Book bei edel&electric. Für alle, die ein bisschen mehr Zeit investieren möchten, habe ich hier

Weiterlesen

Standarderfahrungen auf furchtbarem Boden

Liebe Freunde sommerlicher Löcher. Noch jemand, der manchmal neben sich steht? Zum Teil bis zu zehn Meter? Oder jemand mit dem Gefühl, dass das Jahr nur 109 Tage hat? Sehr gut, dann seid Ihr hier richtig. Hunderte von Sekunden formulieren die knappe Zeit. Nehmt Euch ein paar und werft das geistige Auge auf diese neuen

Weiterlesen

Leichtgängige Lebensweisheiten

Liebe Freunde knackiger Kalendersprüche. Na? Sägt euch die herbstliche Hektik ins Standbein? Oder tragt ihr noch die Gelassenheit des Sommers mit euch herum und habt den verregneten Frühling bereits vergessen? Es geht alles so schnell, richtig? Und immer haben wir keine Zeit. Ihr kennt das: Too long, didn´t read. „Was bringt mir das?“ ist die

Weiterlesen

Der große Lauf

Liebe Freunde schneller Schritte. Korff blickt zu Boden, atmet tief ein, wieder aus, wieder ein. Schüttelt Arme und Beine. On your marks. Er geht ein paar Schritte nach vorne, klatscht sich mit beiden Händen mehrmals auf die Oberschenkel. Springt ein, zwei, drei Mal in die Luft, kniet nieder und ruckelt sich im Startblock zurecht. Seine

Weiterlesen

Busy being busy being

Liebe Freunde geschäftiger Rastlosigkeit. Habt ihr ein paar Minuten? Nein? Schade. Andererseits seid ihr damit ganz weit vorne. Keine Zeit zu haben, gehört heute ja bekanntlich zum guten Ton. Wer keine Zeit hat, macht sich wertvoll. Wer immer sofort parat steht, macht sich suspekt: Hat der Typ nichts besseres zu tun? Keine Zeit haben war

Weiterlesen

Wörter zuviel und Gedanken zu wenig

Liebe Freunde langer Texte. Von dem Werbetexter Albrecht Hauss habe ich folgenden Satz geklaut: „Jedes Wort zuviel ist ein Gedanke zu wenig.“ Wer einmal „Marmeladenversuch“ und „Paradox of Choice“ googelt, gelangt sehr schnell zu dem berühmten Versuch von Sheena Iyengar und Mark Lepper. Die beiden haben herausgefunden, dass eine zu große Auswahl die Menschen in

Weiterlesen

Tschüs Mahlzeit!

Liebe Freunde der mittäglichen Kulinarik. Jüngst las ich in der Wirtschaftswoche von einer Umfrage, wonach jeder dritte deutsche Arbeitnehmer keine Mittagspause mehr macht und während der Arbeit isst. 18 Prozent pausieren lediglich für eine Viertelstunde. Knapp ein Drittel legt für 30 bis 45 Minuten die Arbeit nieder und nur 20 Prozent machen eine volle Stunde

Weiterlesen