Satzzeichen retten Leben

Liebe Freunde der korrekten Schriftsprache. Wer nicht glaubt, dass ein Komma oder ein Bindestrich fundamental wichtige Satzzeichen sind, der braucht eigentlich gar nicht weiterlesen. Das Semikolon wird auch sehr unterschätzt, aber darum geht es hier jetzt nicht. Neulich hörte ich meine Nachbarin rufen „Wir essen jetzt, Kinder.“ Ob es an ihrer Betonung lag oder ich

Weiterlesen

Tschüs Mahlzeit!

Liebe Freunde der mittäglichen Kulinarik. Jüngst las ich in der Wirtschaftswoche von einer Umfrage, wonach jeder dritte deutsche Arbeitnehmer keine Mittagspause mehr macht und während der Arbeit isst. 18 Prozent pausieren lediglich für eine Viertelstunde. Knapp ein Drittel legt für 30 bis 45 Minuten die Arbeit nieder und nur 20 Prozent machen eine volle Stunde

Weiterlesen

Wahre Größe ist eine Frage der Fantasie

Liebe Freunde des gepflegten Perspektivwechsels. Wenn die Welt zu groß für uns wird, konzentrieren wir uns besser auf die kleinen Ausschnitte des Lebens. Die sind nicht unbedingt leichter zu bewältigen, wirken aber irgendwie überschaubarer, geben hin und  wiederdas Gefühl von Kontrolle. Muss aber nicht sein. Vor knapp drei Jahren hat die Telekom mal eine Kampagne

Weiterlesen

Einfach mal machen

Liebe Freunde des steten Wandels. „Es ist wie es ist, und es ist fürchterlich“, soll der österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard einmal gesagt haben. Vielleicht stammt der Satz aber auch von Hans Henny Jahnn. Wer auch immer das gesagt hat: besten Dank dafür. Es ist ein schöner Satz. Er leuchtet immer dann in heller Wahrheit, wenn

Weiterlesen